Wieso wir Chilumba verlassen werden

Lesezeit ca.: 2 Minuten, 14 Sekunden

22.11.2017
MaxLa
2490

Hallo Leute,

 

vielleicht kommt das ein bisschen plötzlich für euch, allerdings haben es Jakob und ich schon seit längerer Zeit in Erwägung gezogen, das Projekt in der TAWUKA Secondary School zu verlassen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Vorab möchte ich aber klarstellen, dass es nicht an der TAWUKA selber liegt.  Die TAWUKA ist eine großartige Schule mit herzlichem Personal, tollen Schülern und einer vergleichsweise guten Entwicklung.

Muli uli?            

Hey Leute, was das heißt?
„Wie geht’s dir?“
Also mir geht es gut!
Es ist so viel passiert, da muss ich erst einmal schauen wovon ich euch heute berichte...

O.K.!
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass allmählich der Alltag eintritt – endlich!

 

Hallo Leute!

Hab mir gedacht ich melde mich mal wieder.
Bisher läuft der Schulalltag ganz O.K., die Klassen sind allmählich gefüllt und Routine entwickelt sich. 
Der Unterrichtsstoff ist nach wie vor eine Herausforderung, den Schülern die Erdrotation, Zentrifugal- und Gravitationskraft und das Magnetische Feld auf Englisch mit nur einem Globus der Größe eines Handballs zu erklären, ist nicht einfach. 

 

Weiterlesen...

Moin,

Jakob und ich sind jetzt bald seit einem Monat hier im Projekt der Tawuka Secondary School in Chilumba.  Da fragt man sich doch, was wir hier so anstellen, gell?

Weiterlesen...


"Muzungu - Give me money"
"Muzungu - How are you?"

 

Weiterlesen...

Über mich

Hallo, ich bin Max Lachnicht!

Ich komme aus Gronau-Epe, nahe Münster in Westfalen und bin neunzehn Jahre alt.

Momentan mache ich mein Abitur am Canisiusstift in Ahaus und werde ab September im Rahmen des Kolpingwerk Deutschlands ein freiwilliges soziales Jahr in Malawi machen!

Wieso ich das mache?